Gegründet wurde unser Verein im Jahre 1919 von einigen Kavalleristen unter dem Namen Kavallerieverein Häggenschwil Muolen und Umgebung.

Der neu gegründete Verein unter der Leitung des ersten Präsidenten Alois Rimle, blühte mit verschiedenen Veranstaltungen wie Schnitzel- und Fuchsjagden, Patrouillen- und Distanzritten richtig auf.

Unter dem Präsidenten Anton Hug (im Amt von 1932 - 1936) wurden die ersten Vereinsspringen in Ruggensberg, Muolen, Häggenschwil und Wittenbach organisiert und durchgeführt.

1945 konnte man dann auch auf 25 Jahre Vereinsleben zurück-blicken, was natürlich Anlass zu einem Jubiläumsspringen gab. Dies wurde in einem prächtigen Obstgarten in Muolen durchgeführt.

In der Amtszeit vom Präsidenten Anton Angehrn von 1946 - 1954, erhielt unser Verein eine neue Standarte, welche mit einer Standarten-Weihe am 26. Mai 1946 feierlich eingeweiht wurde.

Zum 50-Jahr-Jubiläum im Jahre 1969 lud der Vereien wiederum zum Jubiläumsspringen ein. Diesmal auf der Anlage im Schöntal. Auch dieser Anlass wurde zusammen mit der 1. Augustfeier und dem reiterlichen Höhepunkt, dem OKV UO-Championat zu einem vollen Erfolg.

Leider verzeichnete unser Verein in den 70er Jahren mit der Abschaffung der Kavallerie per 1. Januar 1973 starke Einbussen. So stand denn auch auf der Traktandenliste der Hauptversammlung vom 2. März 1974 unter anderem "Auflösung des Vereins". Dazu ist es glücklicherweise nicht gekommen.

Im Jahre 1979 wurde eine Statutenänderung durchgeführt. Seither trägt unser Verein seinen heutigen Namen Kavallerie- und Reitverein Häggenschwil-Muolen und Umgebung.

Ein weiteres Kapitel in der Geschichte unseres Vereins wurde 1989 geschrieben. Anlässlich der Springkonkurrenz Ende Juli 1989 wurde unsere heutige Standarte feierlich eingeweiht.

Unser Verein besteht heute aus einer stattlichen Anzahl von Aktiv-, Passiv-, Ehren- und Freimitgliedern und erfreulicherweise doch einigen Junioren.

Spruch des Monats

 

"Der beste Reitlehrer ist
unter dem Sattel."

 

Max Walther